SELBST & STÄNDIG

Der Schritt in die Selbstständigkeit scheint im ersten Moment nicht leicht zu sein. Aber lasst euch eins gesagt sein, es ist nur halb so schwer wie man denkt, wenn man es einfach tut. Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass es nur eine einzige Voraussetzung gibt diesen Weg einzuschlagen. DU MUSST ES WIRKLICH WOLLEN. Wenn das der Fall ist, gibt es nichts mehr, was dagegen spricht. Und nein, sich nebenberuflich selbstständig zu machen zählt nicht.


Ich weiß leider nicht mehr wo ich diesen Text gelesen habe, aber er war für mich so ein Lifechanger, dass ich versuchen werde, ihn in meinen Worten für euch wieder zu geben:

" Stell dir vor, dich schubst jemand mit nichts weiter als einem Werkzeugkasten aus einem Flugzeug. Du würdest alles Erdenkliche dafür tun, um dir bis zum Aufprall etwas zu schaffen, dass dich überleben lässt. Vllt kommst du zwischendrin auch mal an deine Grenzen und musst einen Schritt zurück gehen um danach weiter zu kommen, aber ich bin mir sicher du wirst bis zur letzten Sekunde kämpfen mit allem was du hast. Jetzt stell dir das ganze Szenario vor, mit dem Unterschied, dass du auf dem Rücken einen Fallschirm trägst. Was denkst du ändert sich? Richtig, deine Motivation alles zu geben, wird definitiv nicht die Selbe sein."

Ich habe für mich beschlossen, der Mensch ohne Fallschirm sein zu wollen, denn ich will alles geben um am Ende selbst für meinen Erfolg verantwortlich zu sein.


Auch wer zu lange recherchiert, philosophiert und nachdenkt, wird am Ende des Tages nicht weit kommen. In der Zeit, in der man seine Idee von vorne bis hinten drölf mal durchkaut, sind andere mit dem gleichen Projekt schon in der Umsetzung. Die Schnellen fressen die Langsamen. Ich muss zugeben ich erwische mich selbst auch immer wieder dabei, wie ich mich in meinen kreativen Gedanken verliere und nicht in die Umsetzung komme - mir scheint als wäre das ganz oft ein Problem von kreativen Köpfen. Aber wenn ich allerdings in meinem "Macher Mood" bin, fokussiert und konzentriert arbeite, dann kommen großartige Dinge zustande. Also lernt aus meinen Fehlern und denkt nicht zu viel nach sondern fangt an eure Ideen und Projekte umzusetzen.


Wenn du nun also den ersten und wichtigsten Schritt gegangen bist und angefangen hast deinen Ideen Taten folgen zu lassen, bist du deinem Ziel schon einen großen Schritt näher gekommen. Jetzt setze dir einen klaren Fokus. Erlaube dir groß zu denken. Wir formen die Realität mit unseren Gedanken. Auch wenn sich das im ersten Moment vllt etwas spirituell klingt ist es Fakt. Viel zu oft rücken wir die Negatives in den Fokus. Setze deine Fantasie bewusst für positive Dinge ein.

Deine Ausstrahlung wird sich verändern, die Menschen werden positiver auf dich reagieren und somit erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit, dass aus deinen Vorstellungen Realität wird.